Die Nordeifel liegt im Norden der Eifel in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, mit wenigen Kilometern Entfernung zu den größten Städten am Rhein. Als Teil des Mittelgebirges Eifel, Heimat des Nationalparks Eifel und zwei weiteren Naturparken ist die Region geprägt durch ihre einzigartigen Naturlandschaften. Aber auch kulturell gibt es einiges zu bieten, vor allem Zeugnisse aus der Steinzeit, Römerzeit, aus dem Mittelalter und der Nachkriegszeit lassen sich in der Nordeifel hautnah erleben.

Die Nordeifel hat sich zu einer bedeutenden Naturerlebnisregion vor der Haustür der großen Städte am Rhein entwickelt. In enger Zusammenarbeit mit touristischen Partnern wurden in den vergangenen Jahren unterschiedliche Ansätze verfolgt, um die Nordeifel als nachhaltige Tourismusregion weiter zu entwickeln. So wurde die touristische Infrastruktur kontinuierlich ausgebaut, um den Bedürfnissen der Zielgruppen nach sanftem Tourismus und besonderen Naturerlebnissen gerecht zu werden. Entstanden sind zum Beispiel Premiumwanderwege wie der Eifelsteig oder der vollständig barrierefreie Naturerlebnisraum Wilder Kermeter. Der Nationalpark Eifel lädt auch Nachtschwärmer ein, denn die Region wurde offiziell als zweiter Sternenpark in Deutschland zertifiziert und es können besondere geführte Nachtwanderungen und Sternebeobachtungen durchgeführt werden. Im Rahmen der Sternenregion Eifel haben sich Gastgeber auch freiwillig als besonders „sternenfreundlich“ und damit als geeignete Unterkunft für Nachtschwärmer auszeichnen lassen. Diese haben sich speziell auf die Wünsche und Bedürfnisse von Gästen eingestellt, die zu spätabendlicher oder nächtlicher Zeit an Angeboten teilnehmen.

Unter dem Slogan "EifelNaturReisen" werden neue, ungewöhnliche Naturerlebnisse in der Region angeboten. Alle Angebote wurden sorgfältig und nach klaren Qualitätsanforderungen ausgewählt und sind online buchbar. Es wird garantiert, dass die Touren alle exklusiv sind, dass nur ausgebildete Guides ausgesucht werden, dass man in kleinen Gruppen unterwegs ist, die Inhalte professionell und mit regionalen Experten abgestimmt sind und natürlich nur naturverträgliche Angebote ausgewählt wurden.

Gäste in der Nordeifel können sich auch bequem und reibungslos umweltfreundlich fortbewegen. Die GästeCard Nordeifel bietet für Übernachtungsgäste bspw. neben einer kostenfreien Fahrt in den Verkehrsverbünden der Region auch zahlreiche Rabatte zu über 30 Ausflugszielen und Attraktionen. Um Wanderern und Radfahrern Komfort und Orientierung zu ermöglichen, wurden 19 Bahnhöfe in der Region zu Rad- und Wanderbahnhöfen weiterentwickelt. Außerdem ermöglicht der Eifelsteig-Wanderbus eine bequeme und autofreie Anreise direkt zum beliebten Wanderweg. Neue ÖPNV-Verbindungen, die Zusammenlegung von Fahrzeiten in einem Fahrplan und der Ausbau von Verleihstationen für Pedelecs und Fahrrädern erleichtern noch mehr die sanfte Fortbewegung in der Nordeifel.

Ein weiterer Schwerpunkt bei der Tourismusarbeit wird auf Qualifizierung der touristischen Betriebe gelegt. So bietet die Nordeifel Tourismus GmbH jährlich sechs Beratungstage für Tourismusunternehmen an, die sich weiterentwickeln und zukunftsfähig aufstellen wollen. Für Bewohner wird der Aktionstag „Zu Gast in der eigenen Heimat“ seit 2014 durchgeführt, bei dem die Bevölkerung auch Einblicke in die touristischen Betriebe bekommt. Seit 2015 wird außerdem die Netzwerkveranstaltung „NeTWorking Nordeifel“ angeboten, die zur besseren Vernetzung der Anbieter beitragen soll. Seit der Gründung des Nationalparks Eifel gibt es das Netzwerk der Nationalpark-Gastgeber. Voraussetzung der Teilnahme ist die Erfüllung von ausgewählten Wahl- und Pflichtkriterien zu Qualität und Nachhaltigkeit. Alle Betriebe haben sich außerdem der Philosophie des Nationalparks Eifel verpflichtet und führen ihren Betrieb entsprechend nachhaltig.

Produkte und Dienstleitungen mit der Regionalmarke EIFEL stehen für geprüfte Qualität aus der Eifel. Auch Gastgeber können Träger des gelben „e“ werden. Dies wird jedoch nur dann an Betriebe und Unternehmen vergeben, wenn eine kontrollierte Qualität und Regionalität transparent nachgewiesen werden können. Alle teilnehmenden Betriebe bekennen sich zudem zu ihrer Verantwortung gegenüber dem Naturraum Eifel und zu ihrem Qualitätsversprechen.

Mit dem Leuchtturm-Angebot „Rad- und Wanderbahnhöfe Nordeifel“ konnte die Qualität der Rad- und Wanderregion Nordeifel weiter ausgebaut werden. Insgesamt 19 Bahnhöfe wurden im Rahmen dieser Initiative in den letzten Jahren instandgesetzt und modernisiert werden. Dafür wurden an den Standorten Besucherinformationen, Hinweisbeschilderung zu Ausstattungselementen und zu Rad- und Wanderwegen sowie Fahrrad-Luftpumpen, Rastplätze/Wanderbänke, Design-Fahrradständer und Info-Terminals mit Internetzugang zu touristischen Seiten der Region aufgestellt. Die damit gewonnen flächendeckende Infrastruktur und Erreichbarkeit ist ein neu gewonnener Luxus für die Gäste und Anwohner.

http://www.nordeifel-tourismus.de


Aktuelles


Report Nachhaltigkeit erschienen


Sieger des Bundeswettbewerbs gekürt


Die Finalisten stehen fest.


Wettbewerbsbüro


Für die Dauer des Bewerbungsverfahrens steht Ihnen das Wettbewerbsbüro mit Rat und Tat zur Seite, leistet Ihnen Hilfestellung bei der Bewerbung und beantwortet Fragen rund um den Bundeswettbewerb.

Ansprechpartner ist:

BTE Tourismus- und Regionalberatung
Martin Balaš

Kreuzbergstr. 30
10965 Berlin

Tel.: 0 30 / 32 79 31 - 19
E-Mail: wettbewerb@bte-tourismus.de