Das Biosphärenreservat Bliesgau liegt im südöstlichen Teil des Saarlandes an der Grenze zu Rheinland-Pfalz und Frankreich. Die Region ist durch eine vielseitige Kultur- und Naturlandschaft mit Streuobstwiesen, Buchenwäldern und einer Auenlandschaft geprägt und mit ihrer hohen Bevölkerungsdichte und den städtischen Strukturen auch für Kulturinteressierte sehenswert. Die unterschiedlichen Landschaften sind beste Grundlage für hochwertiges Wandern und Radfahren entlang der Blies. Verschiedene Wanderrouten, drei Premium-Wanderwege oder das rund 300km umfassende Radwegenetz laden Aktivreisende aus ganz Deutschland ein.

Mit dem Projekt „Barrierefreier Tourismus im Saarland“ werden Angebote für Personen mit Einschränkungen entwickelt. Beispiele sind der „barrierefreie Wanderweg“ in Kirkel oder auch das „Netzwerk Hören“.

Die Partnerbetriebe der Biosphäre Bliesgau treiben die nachhaltige touristische Entwicklung der Region voran und ermöglichen einen Mehrwert für Gäste und Kunden. Jeder Partner präsentiert sich als Botschafter des Biosphärenreservats-Gedanken, bietet Qualität und einen besonderen Service, agiert besonders umweltfreundlich und ist regional engagiert.

Seit letztem Jahr werden die naturtouristischen Angebote anhand des DTV-Praxisleitfadens „Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus“ ausgestaltet und die bestehenden Angebote optimiert. Grundsätzlich wird bei Angeboten darauf geachtet, dass vorwiegend Betriebe der Partner-Initiative ausgewählt werden.

Im Biosphärenreservat können Gäste sich auch bequem ohne Auto fortbewegen. Die seit April eingeführte SaarlandCard ermöglicht es Übernachtungsgästen, die Region umsonst mit Bus und Bahn zu erkunden und dabei über 60 Attraktionen im Saarland mit kostenfrei zu erleben. Darüber hinaus ist die Region Mitglied der Kooperation „Fahrtziel Natur“ und bekennt sich damit mit einer Vielzahl an Maßnahmen zu einer umweltfreundlichen Mobilität vor Ort. So wurde zum Beispiel der Biosphärenbus im Jahr 2014 als besonders vorzeigbare Maßnahme im Bereich Nachhaltige Mobilität mit dem „Fahrtziel Natur Award“ ausgezeichnet.

Die Region versucht kontinuierlich, sich im Bereich Nachhaltigkeit weiterzuentwickeln. So haben sich die Tourismusverantwortlichen im letzten Jahr bei der internationalen Initiative „Green Destinations“ prüfen lassen, bei der sie als „Top 100 Sustainable Destinations“ weltweit gelistet wurden. Sämtliche zertifizierten nachhaltigen Tourismusbetriebe sind auch auf der Grünen Reisekarte Deutschland aufgelistet. Seit diesem Jahr beteiligt sich die Biosphäre an der landesweiten Zertifizierung der Tourismusdestination Saarland als „Nachhaltiges Reiseziel“.

Mit dem naturorientierten Leuchtturm-Angebot „WaldKultUrlaub“ werden Touristen und Anwohner als praktisch tätige Akteure in den Mittelpunkt des natürlichen Geschehens des Waldes gestellt. Gäste können handwerkliche und praktische Einblicke in die Verarbeitung regionaler Holzarten und Wälder bekommen und lernen traditionelle Holztechniken in einer faszinierenden Waldumgebung kennen. Unter dem Überbegriff laufen viele klein und größere Projekte und Angebote zusammen, wie „Waldness“, „WaldVital“ oder auch „WaldVision“.

http://www.biosphaere-bliesgau.eu


Aktuelles


Report Nachhaltigkeit erschienen


Sieger des Bundeswettbewerbs gekürt


Die Finalisten stehen fest.


Wettbewerbsbüro


Für die Dauer des Bewerbungsverfahrens steht Ihnen das Wettbewerbsbüro mit Rat und Tat zur Seite, leistet Ihnen Hilfestellung bei der Bewerbung und beantwortet Fragen rund um den Bundeswettbewerb.

Ansprechpartner ist:

BTE Tourismus- und Regionalberatung
Martin Balaš

Kreuzbergstr. 30
10965 Berlin

Tel.: 0 30 / 32 79 31 - 19
E-Mail: wettbewerb@bte-tourismus.de