Allgäu

Das Allgäu ist eine der größten zusammenhängenden Tourismusregionen in Deutschland. Als Aktivreiseziel erstreckt es sich vom hügeligen Voralpenland bis hinauf in die Allgäuer Alpen.

Bis 2020 möchte sich die Region als führender leistungsstarker und zukunftsorientierter Gestaltungsraum für Leben, Arbeiten und Urlaub im ländlichen Raum aufstellen. Kern der touristischen Strategie bildet dabei die Nachhaltigkeit, getragen durch die Vergabe des offiziellen Markenzeichens, welches an Kriterien der Nachhaltigkeit gekoppelt ist. Möchte ein Betrieb Markenpartner werden, muss dieser die Kriterien der Marke Allgäu im Bereich der Nachhaltigkeit erfüllen. Alle Markenpartner verpflichten sich dazu, einmal im Jahr im Bereich der Nachhaltigkeit zu berichten und über Aktivitäten Nachweise zu erbringen.

Grundsätzlich wird bestrebt das Bewusstsein der Menschen auf qualitativ hochwertige, gesunde und regionale Produkte wieder zu stärken. Grundsatz ist dabei immer die regionale Herkunft, der Verzicht auf bedenkliche, schädliche oder genetisch veränderte Produkte und die Bodenständigkeit der Betriebe. Nur wenn ein Produkt all diese Kriterien erfüllt, darf es das Markenlogo tragen.

Viele Partner der Marke Allgäu haben bereits auf eine hochwertigere und gesündere Produktion umgestellt. Inzwischen wird bereits ein ganzes Sortiment an regionalen Lebensmitteln angeboten, welches über den Großhandel gezielt an lokale gastronomische Betriebe vertrieben wird. Alles ist 100% made im Allgäu – und dabei auch von bester Qualität.

Mit dem Leuchtturm-Projekt „Hochalpine Allgäuer Alpwirtschaftskultur und Alpgenuss – Ein immaterielles Kulturerbe“ wird die Zusammenarbeit zweier Initiativen zur konsequenten nachhaltigen Bewirtschaftung der Allgäuer Alpen dargestellt. Die hochalpine Alpwirtschaft ist eine naturnahe und extensive Form der Landwirtschaft, die zur Formung einer artenreichen Kulturlandschaft beigetragen hat und die bis heute als lebendige Tradition mit langer Kulturgeschichte existiert. In derzeit 40 anerkannten Allgäuer Alpgenuss Betrieben werden aus der Alpwirtschaft heraus produzierte oder ortsnahe original Allgäuer Spezialitäten angeboten. Die Alpgenuss-Alpen sind damit wichtige Aushängeschilder der regionalen Direktvermarktung und Symbol für Qualität regionaler Erzeugnisse. Denn die Betriebe müssen Mindest-Qualitätsstandards erfüllen, überwiegend regionale Produkte herstellen, eine eigene Speisekarte verwenden, ihre Alpe/Hütte entsprechend kennzeichnen, sich einem gemeinsamen Kontrollsystem unterstellen und an gemeinsamen Marketing-Aktionen teilnehmen. Mit diesem Projekt wurde ein Erfolgsmodell der nachhaltigen Berglandwirtschaft geschaffen, welches einen dauerhaften und verantwortungsvollen Tourismus im Allgäu sicherstellt und neue touristische Produktformen abseits des alpinen Skitourismus schafft.

http://www.allgaeu.de/


Aktuelles


Report Nachhaltigkeit erschienen


Sieger des Bundeswettbewerbs gekürt


Die Finalisten stehen fest.


Wettbewerbsbüro


Für die Dauer des Bewerbungsverfahrens steht Ihnen das Wettbewerbsbüro mit Rat und Tat zur Seite, leistet Ihnen Hilfestellung bei der Bewerbung und beantwortet Fragen rund um den Bundeswettbewerb.

Ansprechpartner ist:

BTE Tourismus- und Regionalberatung
Martin Balaš

Kreuzbergstr. 30
10965 Berlin

Tel.: 0 30 / 32 79 31 - 19
E-Mail: wettbewerb@bte-tourismus.de